Neuigkeiten aus Graz

Aufsteirern in Graz

Nachdem das Fest im Jahr 2020 der Coronakrise zum Opfer gefallen ist und durch eine TV-Show in den Kasematten ersetzt wurde musste der Veranstalter auch für 2021 massive Einschränkungen bei der Ausrichtung des Aufsteirerns bekanntgeben. Wir freuen uns auf den Herbst 2022 und sind guter Hoffnung, dass Aufsteirern in Graz in diesem Jahr stattfinden kann!

Aufsteirern Festival 2021


  • Die Pracht der Tracht: Freitag
  • VolXmusik on Air: Samstag
  • Aufsteirern: Sonntag
  • Hofkonzerte: Sonntag, 19. September  2021
  • TV-Show: Oktober 2021

Was ist Aufsteirern?

Beim Aufsteirern handelt es sich um ein Volkskulturfest aus der Steiermark, welches seit dem Jahre 2002 ausgerichtet wird. Seit damals wird es jährlich im September veranstaltet, und zwar an dem Sonntag nach Schulbeginn. Es handelt sich um die größte volkskulturelle Veranstaltung im gesamten Österreich. Insgesamt werden jährlich rund 100.000 Besucher erwartet.

Was gibt es zu der Geschichte vom Aufsteirern zu sagen?

Der damalige Landeshauptmann-Stellvertreter Leopold Schöggl wollte den volkskulturellen Vereinen und Verbänden aus der gesamten Steiermark eine Möglichkeit bieten, sich zu präsentieren. Dies sollte im Zuge einer Großveranstaltung geschehen, in der Volksmusik, Tracht und Volkstanz im Vordergrund stehen sollten. Aufgrund dessen wurde im Jahre 2001 Oliver Haditsch damit beauftragt, das Event zu konzipieren.

Oliver Haditsch konzipierte davor bereits das internationale A Cappella Festival vokal.total. Der Verein Aufsteirern richtete das Event bis zum Jahre 2007 aus. Im Jahre 2011 wurde mit Red Bull Media House eine Kooperation geschlossen, sodass das Event bis zum Jahre 2015 europaweit im ServusTV übertragen wurde.

Die Veranstaltung an sich

Seit dem Jahre 2008 wird das Aufsteirern Festival in Zusammenarbeit der Stadt Graz, dem Land Steiermark sowie der Ivents Kulturagentur veranstaltet. Seit dem Jahre 2010 wird die Veranstaltung mit der Trachten-Fashion-Show eröffnet. Das Ganze findet am Hauptplatz von Graz statt. Der darauffolgende Samstag ist immer von Crossover-Musik geprägt. Seit dem Jahre 2015 tritt immer das Grazer Philharmonische Orchester im Zeichen der Volksmusik auf. Am letzten Tag des Festivals, am Sonntag, findet dann das klassische Aufsteirern in der Grazer Innenstadt statt.

Wieso wird das Festival Aufsteirern genannt?

Bei dem Wort Aufsteirern handelt es sich um eine sprachliche Neuschöpfung.

Wie sehen die einzelnen Veranstaltungstage aus?

Freitag

Am Freitag findet die Trachten-Fashion-Show „Die Pracht der Tracht“ statt. Das Ganze startet am ersten Freitag nach Schulbeginn und beginnt meist um 19 Uhr. Es wird ein spektakulärer Laufsteg errichtet, auf welchem die aktuellen Herbstkollektionen von heimischen Schneidermeistern, Modelabels und Designern präsentiert werden.

Bei der „Pracht der Tracht“ handelt es sich um die größte Trachten-Fashion-Show im gesamten Österreich. Modebegeisterten wird die Möglichkeit geboten, sich über neue Trends am Trachtenmodesektor zu informieren und Inspirationen für das nächste Jahr sammeln. Das Ganze findet im Zuge einer musikalischen und aufregenden Bühnenshow statt. Jeder, der Interesse an einer ausführlichen Präsentation von den neuesten Modetrends hat, kann sich ein Ticket für den Skyliner erwerben.

Hier werden den Besuchern in einem regensicheren Ambiente alle Neuigkeiten näher gebracht. Hierbei muss allerdings beachtet werden, dass es nur ein begrenztes Kontingent an Karten gibt.

Samstag

Am Samstag wird der Fokus auf Volxmusik on Air gesetzt. Das Ganze startet am Samstag nach Schulbeginn und beginnt um 20 Uhr. Bei Volxmusik on Air werden Innovation und Tradition harmonisch vereint.

Am Tag der Musik wird auf vier Bühnen zum einen abenteuerlich experimentiert und zum anderen traditionell musiziert. Bevor das Highlight des Tages um 20 Uhr beginnt, gibt es um 10 Uhr schon einen Vorgeschmack am Landhaushof und ab 12 Uhr beginnt es dann auch am Karmeliterplatz und dem Freiheitsplatz. Der Eintritt ist natürlich kostenfrei. Jedes Jahr treten an diesem Tag ganz besondere Acts auf.

Im Jahre 2019 waren dies Ausgefuxt, Belamibrocker, Ina Regen, Thermenblech, Grazer Philharmoniker, Die Merins, Quetschklampfa, Jugendmusikkapelle Millstätterberg und Brass Bagasch.

Sonntag

Am Sonntag findet dann das klassische Aufsteirern statt. Es wird der größte Dorfplatz von ganz Österreich in der Grazer Innenstadt errichtet. Anschließend wird zwischen 10 Uhr und 19 Uhr auf zwölf Bühnen und Tanzböden gefeiert.

Die Plätze und Gassen in Graz verwandeln sich über das gesamte Wochenende hinweg zum größten Dorfplatz Österreichs. Zusätzlich gibt es eine riesige Bühne in der Innenstadt, auf der sich alles rund um Tradition, Tanz und Kultur dreht. Außerdem sind jedes Jahr zahlreiche Aussteller aus der Steiermark mit dabei, welche erlesene Köstlichkeiten, innovative Naturprodukte oder bedeutende Handwerkskunst anbieten. Aber damit nicht genug.

Es treten auch zahlreiche Tanz- und Musikgruppen sowie volkskulturelle Verbände auf, welche präsentieren, wie vielfältig und traditionell die steirische Kulturlandschaft doch eigentlich ist.

Das Aufsteirern Festival 2019

Im Jahre 2019 waren über 250 Aussteller beim Festival dabei. Alle präsentierten hochwertige Produkte und boten den Gästen facettenreiche Möglichkeiten an, in die steirische Kultur hineinzuschnuppern. Neben den zahlreichen kulinarischen Köstlichkeiten, den interessanten Volkskulturinformationen, der bodenständigen Musik und der bedeutenden alten Handwerkskunst gibt es auch ein tolles Kinderprogramm für die Kleinsten.

Wie sah das Programm im Jahre 2019 am Sonntag aus?

Die Bühnen wurden im Jahre 2019 am Hauptplatz, am Hof der Generaligruppe, am Opernring, in der Schmiedgasse, am Bischofhof, am Karmeliterplatz, am Färberplatz und dem Tummelplatz errichtet.

Die Moderationen auf den Bühnen wurden von Kathi Wenusch, Paul Reicher, Bernd Prettenthaler, Christian Brunnthaler, Werner Ranacher, Franz Putz und Karl Lenz übernommen. Die Eröffnung des Aufsteirern Festivals erfolgte um 10 Uhr auf der Bühne am Hauptplatz.

  • Anschließend wurde auf allen Bühnen ab 10:30 Uhr ein Programm ausgeführt.
  • Das Programm auf der Bühne in der Schmiedgasse startete erst um 11 Uhr und der letzte Programmpunkt lief schon um 17:30 Uhr an.
  • Um 18 Uhr startete der letzte Programmpunkt auf den Bühnen am Opernring sowie am Hof der Generaligruppe und um 18:15 auch schon am Bischofhof.
  • Eine halbe Stunde später, um 18:30 Uhr, startete der letzte Programmpunkt dann auch schon auf den Bühnen am Hauptplatz sowie am Karmeliterplatz, ehe das Programm auf den Bühnen des Färberplatzes und des Tummelplatzes mit 19 Uhr zu Ende ging.

Welche Aussteller gab es im Jahre 2019?

Folgende Aussteller waren im Jahre 2019 unter anderem vor Ort vertreten:

  • Volkstanzgruppe Stainz
  • Konditorei Pfeffer
  • Heiltherme Bad Waltersdorf
  • Hainzl-Jauk – Weingut
  • Verein Schilcherland-Spezialitäten – Gastronomie
  • Almdudler
  • Maribor Tourismus
  • Konditorei Handl
  • Murtaler Bauernkraft
  • Kronen Zeitung
  • Arzberger Caj. – Likörmanufaktur
  • Molly Melone
  • Wenger Design
  • Cafe Mitte
  • Gerti Jakob
  • EmmausWinzer – Weinstand
  • Fuxbau Ginmanufaktur
  • Piber Sonja
  • Bund Steirischer Heimatdichter
  • Buschenschank.at

Welche volkskulturellen Verbände waren im Jahre 2019 anwesend?

Die volkskulturellen Verbände aus der Steiermark sorgten auch im Jahre 2019 wieder für ein sehr buntes Bühnenprogramm. Von Volksmusik, Volkstanz, Chorgesang und Dichtung über Schuhplattln und Blasmusik bis hin zur Tracht war alles vertreten.

Folgende volkskulturellen Verbände waren dabei:

  • Landestrachtenverband
  • Sumt
  • Steirisches Volksliedwerk
  • Steirische Heimatdichter
  • St. Landesjägerschaft
  • Volkskultur Steiermark
  • Arge Volkstanz
  • Chorverband Steiermark
  • Steirisches Volksbildungswerk
  • Steirisches Heimatwerk
  • St. Blasmusikverband
  • Steirischer Museumsverband

Wie wurden die Kleinsten unterhalten?

Natürlich wird bei dem Aufsteirern auch an die Kleinsten gedacht. Auf der Kinderbühne in der Schmiedgasse wurden viele Programmpunkte angeboten. Es wurden steirische Märchen vorgelesen, Volksliedwerke vorgesungen, getanzt und geplattelt. Jedes Kind, welches den KNAX Sammelpass vervollständigt hat, erhielt eine kleine Überraschung. Damit der Sammelpass vollständig ausgefüllt wurde, mussten die Kinder in Spiel-, Rate- und Bastelaufgaben aktiv werden.

Im Jahre 2019 konnten die Kinder einen Turnsack bemalen und diesen mit tollen Dingen füllen, Alpakas betrachten, ein Museum besichtigen, einen Zauberstab schnitzen, Blumen aus Keramik gestalten sowie Lesezeichen und Schlüsselanhänger basteln.

Welches Programm wurde begeisterten Tänzern geboten?

Selbstverständlich gab es auch für die begeisterten Tänzer dieses Jahr wieder einige Tanzböden sowie ein Tanzbodenprogamm. Ein erhöhter Tanzboden konnte in der Herrengasse Mitte, dem Opernring sowie beim Eisernen Tor gefunden werden. Ein ebener Tanzboden konnte in der Stubenberggasse sowie am Freiheitsplatz gefunden werden. Am Landhaushof und der Schmiedgasse Nord konnte zwar kein Tanzboden gefunden werden, dennoch gab es ein Tanzbodenprogramm an diesen Orten.

Das Tanzbodenprogramm startete an allen Orten um 10:30 Uhr. Die letzten Programmpunkte wurden am Freiheitsplatz und in der Schmiedgasse Nord um 17 Uhr gestartet. An allen anderen Orten starteten die letzten Programmpunkte des Tanzbodenprogramms bereits um 16:30 Uhr.